Mannschaftsübersicht
MANNSCHAFT LIGA TERMINE ERGEBNISDIENST
1. Männer 1. Bundesliga  -> klick 2022/23 - Liga bei Tickaroo
2. Männer Beziksoberliga  -> klick 2022/23
3. Männer Kreisliga Süd  -> klick 2022/23
4. Männer gem. Kreisklasse B  -> klick 2022/23
1. Frauen 2. Bundesliga  -> klick 2022/23 - Liga bei Tickaroo
2. Frauen Bezirksoberliga  -> klick 2022/23
A Jugend Bezirksklasse U18-A  -> klick 2022/23
B Jugend Bezirksklasse U14-B  -> klick 2022/23
MANNSCHAFT LIGA TERMINE ERGEBNISDIENST
1. Männer 1. Bundesliga  -> klick 2022/23Liga bei Tickaroo
2. Männer Beziksoberliga  -> klick 2022/23
3. Männer Kreisliga Süd  -> klick 2022/23
4. Männer gem. Kreisklasse B  -> klick 2022/23
1. Frauen 2. Bundesliga  -> klick 2022/23Liga bei Tickaroo
2. Frauen Bezirksoberliga  -> klick 2022/23
A Jugend Bezirksklasse U18 SW  -> klick 2022/23
B Jugend Bezirksklasse U14 SW  -> klick 2022/23

Neuigkeiten

Livestreamwochenende 🎥💛🖤
Livestreamwochenende 🎥💛🖤
01.12.2022

Livestreamwochenende 🎥💛🖤

Gemischte
https://www.youtube.com/watch?v=BZTeLgZ0Wr8

Jugend
https://www.youtube.com/watch?v=3-4sX-ZU0k8

Herren 1
https://sportdeutschland.tv/tsvbreitenguessbachkegeln1923/1-bundesliga-120-maenner-tsv-breitenguessbach-vfb-hallbergmoos

Damen 2
https://www.youtube.com/watch?v=jEP6Ge-GH3A

Damen 1
https://sportdeutschland.tv/tsvbreitenguessbachkegeln1923/2-bundesliga-120-frauen-tsv-breitenguessbach-skk-1926-helmbrechts

Kegeln: Vorschau 9. Spieltag - TSV Breitengüßbach vs VfB Hallbergmoos
Kegeln: Vorschau 9. Spieltag - TSV Breitengüßbach vs VfB Hallbergmoos
01.12.2022

Aufeinandertreffen der NBC-Pokalteilnehmer & Wiedersehen mit Mario Nüßlein

Am 9. und zugleich letzten Spieltag der Vorrunde, empfängt der TSV Breitengüßbach den VfB Hallbergmoos zum letzten Bundesligaspiel im Kalenderjahr 2022. Dabei gibt es gleich ein doppeltes Wiedersehen, denn beide Mannschaften vertraten bereits gemeinsam Anfang Oktober die deutschen Farben beim diesjährigen NBC-Pokal im rumänischen Cluj und sicherten sich mit dem zweiten und dritten Platz auf dem Podium auch noch die Qualifikation zur Champions League. Ein besonderes Spiel wird es sicherlich für Mario Nüßlein werden, der ehemalige Güßbacher kehrt am Samstag erstmalig als Gastspieler in sein ehemaliges „Wohnzimmer“ zurück, in dem er schon seit der Jugend die Schuhe für den TSV schnürte…

Mit 14:2 Tabellenpunkten bei 44,5 MP erweisen sich die Gäste vom VfB Hallbergmoos in dieser Saison als ärgster und durchaus ernstzunehmender Verfolger des noch ungeschlagenen Spitzenreiters aus Zerbst (14:0 / 48,5). Daher wird am letzten Spieltag der Vorrunde sicherlich auch der Serienmeister aus Sachsen-Anhalt einen kleinen Blick nach Oberfranken werfen um zu schauen, wie sich der direkte Kontrahent bei den bekanntlich heimstarken Güßbachern präsentiert, denn die eigene Heimaufgabe gegen die Sportfreunde aus Friedrichshafen sollte für das Starensemble nur reine Formsache und kein großer Stolperstein werden!

Durch ihre Neuzugänge um den ehemaligen TSVler Mario Nüßlein, Lukas Funk (SF Friedrichshafen) und Mathias Dirnberger (KC Schwabsberg) hat sich die Truppe von Kapitän Damir Cekovic in der Breite noch einmal ordentlich verstärkt und konnte daher durch die ehemaligen Nationalspieler auch viel internationale Erfahrung mit ins Boot holen. So konnten auch die beiden Abgänge des serbischen Legionärs und Teamweltmeisters Radovan Vlajkov (KK Zadar) und Alexander Stephan (KC Schwabsberg) mehr als nur kompensiert werden und auch der aktuelle Ausfall von Dietmar Brosi (Knie-OP) fällt auf Grund der Kadergröße kaum ins Gewicht. Zuletzt stellte man dies am vergangenen Wochenende in der Champions League trotz knapper 3:5 Niederlage in Zerbst mit 3969 erzielten Gesamtkegeln wieder eindrucksvoll unter Beweis und hat somit alle Chancen beim Rückspiel in 14 Tagen die Sensation auf heimischer Anlage mit dem Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen. Von daher erwartet die Güßbacher am Samstag eine der schwersten Heimaufgaben, nachdem man dort dieses Jahr bereits gegen Zerbst und Raindorf schon Federn lassen musste und dies gegen die Münchner Vorstädter nun tunlichst vermeiden möchte um die Vorrunde positiv abzuschließen!

Der TSV hingegen kann sich nach dem unglücklichen Auswärtsauftritt in der Champions League beim ungarischen Vertreter aus Szeged (1:7) wohl nur noch sehr minimalistischen Chancen auf das Weiterkommen ausrechnen und sich jetzt erst einmal wieder voll auf die Liga und den Pokalwettbewerb konzentrieren. Denn das Ziel der Mannschaft um das Betreuerteam mit Albert Kirizsan und Michael Paulus ist es immer noch, sich auch dieses Jahr und somit zum dritten Mal in Folge für die internationalen Wettkämpfe im Folgejahr zu qualifizieren. Dazu benötigt man allerdings entweder den dritten Tabellenrang in der Liga, den aktuell Raindorf, mit 12:4 Punkten und schon klarem Vorsprung auf den TSV (9:7), inne hat oder man muss versuchen im DKBC Pokal über das Final Four Turnier den letzten Platz zu ergattern. Egal wie, mit der anstehenden Heimaufgabe gegen Hallbergmoos, dem CL-Rückspiel gegen Szeged in Eichenhüll und abschließenden Achtelfinale im DKBC Pokal am 17.12. zu Hause gegen Raindorf hat der TSV Breitengüßbach noch ein ordentliches Restprogramm vor der Brust bevor es danach in die verdiente zweiwöchige Weihnachtspause über den Jahreswechsel geht…

Kegeln: Vorschau 8. Spieltag - SKC Victoria Bamberg vs TSV Breitengüßbach
Kegeln: Vorschau 8. Spieltag - SKC Victoria Bamberg vs TSV Breitengüßbach
18.11.2022

Oberfrankenderby unter gehörigem Druck für die Gastgeber

Vor der Saison hätte wohl keiner damit gerechnet und es für möglich gehalten, dass der TSV Breitengüßbach am 8. Spieltag nach Bamberg reist und ihn dort der SKC Victoria als aktuelles Tabellenschlusslicht ohne bisherige Heimpunkte erwartet! Gerade hier liegt auch die Gefahr für die sicherlich etwas favorisierten Gäste, doch auch die Hausherren stehen unter gehörigem Druck im diesjährigen VBSK-Derby der 1. Bundesliga, in dem wie gewohnt ab 13:00 Uhr im Sportpark Eintracht die ersten Kugeln rollen werden…

Mit 3:11 Tabellenpunkten und ausschließlichen Heimniederlagen gegen den Aufsteiger aus Unterharmersbach, NBC-Pokal-Vize Hallbergmoos und Abonnementmeister Zerbst steht der Derbygastgeber aus Bamberg dieses Jahr zu Hause noch mit völlig leeren Händen da. Das durchaus schwierige Heimprogramm in der Vorrunde ist daher wohl nur ein Grund, warum die Victoria aus Bamberg recht zäh in die Saison gestartet ist und aktuell das Tabellenschlusslicht der Liga bildet. Zuletzt zeigte die Formkurve der Hausherren jedoch wieder etwas nach oben, denn nach einem extrem wichtigen Auswärterfolg bei den heimstarken Wernburgern in der Liga und dem Einzug ins Achtelfinale des DKBC Pokals, kann man schon fast von einem kleinen sportlichen Lauf sprechen, den die Gäste aus Güßbach im Derby aber nur zu Gerne wieder stoppen würden!

Nach den Abgängen der Leistungsträger Daniel Barth (Wernburg) und Radek Hejhal (Rokycany) im Sommer, ließen die Bamberger mit der erneuten Verpflichtung des jetzigen Kapitäns und Rückkehrers Dominik Kunze aufhorchen. Der junge Familienvater und Nationalspieler entschied sich aus überwiegend privaten Gründen für die Rückkehr aus Zerbst in die „Heimat“ und auch mit den weiteren Neuzugängen Marco Endres (Zeil) und Andreas Hollet (Schönbrunn) war die Victoria vor allen Dingen um regionale Nachwuchskräfte bemüht, was die dortige Trendwende der letzten Jahre zwar weiter bestätigt, aber auch ein gewisses und aktuell bestätigtes Risiko in der Liga mit sich bringt. Deswegen hat man mit Altmeister und Routinier Uwe Wagner aber auch noch einen ganz erfahrenen Mann zurück ins Boot holen können, von dessen Ruhe und Gelassenheit sich auch die jungen Spieler noch einiges abschauen können.

Der TSV hingegen hat mit 7:7 Tabellenpunkten einen soliden Start hingelegt, wenn man auch dort die Abgänge der beiden Leistungsträger Florian Fritzmann (Zerbst) und Mario Nüßlein (Hallbergmoos) berücksichtigt. Dennoch hätten die Güßbacher mit etwas mehr Glück in den letzten Begegnungen sogar ein positives Konto aufweisen können und wären damit sogar in Tuchfühlung an das Treppchen. Aber gut, der Dritte des diesjährigen NBC Pokals und Champions League Teilnehmer verkauft sich bisher sehr ordentlich, qualifizierte sich ebenfalls in einem anspruchsvollen Auswärtsspiel für das Achtelfinale im DKBC Pokal und hat dort sogar die Möglichkeit am 17.12. zu Hause gegen Ligakonkurrent Raindorf Revanche für die denkbar knappe Heimniederlage in der Liga vor ein paar Wochen zu nehmen!

Doch aktuell liegt der Fokus für Trainer Albert Kirizsan ausschließlich auf das anstehende Derby in Bamberg, auch wenn er dieses gleichzeitig als wichtige Generalprobe für das folgenden Champions League Spiel in Szeged betrachten wird. Das Team von Betreuer Michael Paulus geht mit voller Personalstärke und Selbstbewusstsein ins Derby und möchte wie zuletzt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch in Bamberg die Punkte für sich verbuchen. Dazu muss an so einem Tag aber alles stimmen, denn gerade Derbys haben bekanntlich immer ihre ganz eigenen Gesetzte und Verläufe…

Stimmen zum bevorstehen Derby:

Tobias Stark, TSV Kapitän:

„Das Derby gegen Bamberg ist und bleibt immer ein besonderes Spiel für jeden Beteiligten und hat wie so oft seine ganz eigenen Gesetze, man weiß daher selten im Vorfeld wie es laufen und ausgehen wird. Letztes Jahr haben wir uns im Sportpark noch gerade so zu einem Unentschieden gerettet, das wollen wir dieses Jahr definitiv besser machen, die gute Form der letzten Wochen dafür nutzen und wissen aber auch, dass wir dazu wieder eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung brauchen werden. Die Victoria hat zuletzt wichtige Punkte in Wernburg gesammelt und wird den Schwung nur zu gerne mitnehmen wollen um auch zu Hause gegen uns nachzulegen und die unbeliebte rote Laterne in der Tabelle endlich abzugeben! Dies bringt natürlich auch eine gewisse Drucksituation für die Gastgeber mit sich und daher dürfen die Zuschauer sicherlich gespannt sein, mit welcher Lockerheit die Spieler an den Start gehen werden und welche Einzelergebnisse in diesem Prestigeduell zustande kommen. Die Vorfreude auf ein stimmungsvolles Derby steigt jedenfalls schon wieder und jeder ist heiß auf den VBSK-Kracher im hoffentlich gut besuchten Sportpark der Eintracht!“

Pascal Schneider, TSV Neuzugang:

„Schon mit dem TSV Großbardorf bin ich sehr gerne nach Bamberg gereist. Wir wurden immer recht herzlich empfangen und waren dort auch sehr gern zu Gast. Auf den Bahnen lieferten wir uns spannende Duelle mit der Reserve und konnten dabei auch meist wichtige Auswärtspunkte mit nach Hause nehmen. Jetzt freue ich mich natürlich umso mehr auf mein erstes Derby mit Breitengüßbach gegen die Victoria in der 1. Bundesliga! Die Bahnen im Sportpark versprechen jedenfalls ein hochklassiges und spannendes Match. Ich sehe uns in einer guten Ausgangslage für das Spiel und bin zuversichtlich, dass wir die guten Mannschaftsleistungen der letzten Ligaspiele auch dort zu unserem Vorteil nutzen können.“

Markus Habermeyer, Vorstand SKC Victoria:

„Unser Team kann man aktuell mit einem angeschlagenen Boxer vergleichen. Und gerade, wenn es die Gegner nicht erwarten, dann schlagen diese Boxer zurück. Darauf hoffe ich auch am Samstag, wenn es im Derby gegen die Güßbacher Jungs geht. Der TSV gilt in diesem Derby definitiv als Favorit, denn die bisherigen Ergebnisse sprechen eine klare Sprache. Aber unser Team ist hochmotiviert, fokussiert und möchte nach Möglichkeit das Derby für einen richtigen Befreiungsschlag nutzen. Dass es die Jungs draufhaben, haben sie schon mehrfach gezeigt, doch nun müssen es alle gleichzeitig in einem Spiel zeigen. Ich persönlich freue mich immer auf dieses Derby, da die Stimmung hier immer sehr gut ist. Und egal wie das Spiel endet, wird nach den 720 Kugeln die Freundschaft untereinander wieder im Fokus stehen, da diese definitiv im Kampf ruhen wird, da jeder den Erfolg für seine Farben einfahren will.“

Derbywochenende
Derbywochenende
16.11.2022

Derbywochenende beim TSV 💛🖤
Herren 3
https://youtu.be/6bA8XeL5hJo
B-Jugend
https://youtu.be/3-4sX-ZU0k8

Kegeln: Vorschau 3. Runde DKBC Pokal - KSC Hattenburg vs TSV Breitengüßbach
Kegeln: Vorschau 3. Runde DKBC Pokal - KSC Hattenburg vs TSV Breitengüßbach
10.11.2022

Pokaleinstieg beim Verbandsligisten aus Württemberg

Nachdem der TSV Breitengüßbach als Erstligist und auf Grund des internationalen Einsatzes beim diesjährigen NBC Pokal in Cluj in den ersten Runden des DKBC Pokals noch mit einem Freilos begünstigt war, muss die Mannschaft von Trainer Albert Kirizsan in der 3. Runde nun auch erstmalig in das deutsche Pokalgeschehen eingreifen. Dabei reist man zum aktuellen Tabellenführer der Verbandsliga Württemberg und trifft beim KSC Hattenburg auf einen bis dato noch unbekannten Gegner für die Bundesligakegler aus Oberfranken.

Mit 10:2 Punkten führt die Mannschaft aus Hattenburg bei Ochsenhausen die aktuelle Tabelle der Verbandsliga im Württembergischen Kegler- und Bowlingverband (WKBV) souverän an und scheint somit gut in die neue Runde gestartet zu sein. Mit durchaus bekannten Gegner aus Aulendorf, Königsbronn, Brackenheim oder Ulm hat man im Moment Kontrahenten hinter sich, die zum Teil auch schon Bundesligaluft geschnuppert haben und so ist man auch im Lager der Gäste durchaus vorgewarnt.

Gerade im Pokalwettbewerb und auf fremder Anlage vor Heimkulisse ist auch für den vermeintlichen „Unterdog“ gegen höherklassige Mannschaften immer eine gewisse Chance gegeben und auch die Güßbacher mussten in der Vergangenheit schon die ein oder andere schmerzvolle Erfahrung damit machen. Entsprechend vorbereitet und fokussiert wird das Team um Betreuer Michael Paulus die erste Partie im diesjährigen DKBC Pokal angehen um möglichst souverän ins Achtelfinale Mitte Dezember (17.12.) einzuziehen.

Am vergangenen Wochenende erzielten die Gastgeber solide 3304 Gesamtkegel und waren dem bisher sieglosen Tabellenschlusslicht vom SV Mettingen (3041) bei 7:1 MP klar überlegen. Mit Mannschaftsführer Tobias Saiger (591), Roland Chioditti (579) und Matthias Moser (564) stellte man zudem auch die besten Spieler der Begegnung, zeigte auf den anderen Positionen jedoch durchaus Angriffsfläche für die harmlosen Gegner.

„Der Pokal hat bekanntlich immer seine eigenen Regeln und gerade Auswärts darf man dabei keinen Gegner unterschätzen. Nicht umsonst haben sich auch diese Mannschaften über ihre Verbände für den DKBC Pokal qualifiziert und für viele ist es auch gleichzeitig ein Highlight in der Saison, gerade wenn es gegen namhafte Teams wie uns geht. Der sportliche Respekt ist daher natürlich immer gegeben, aber natürlich wissen wir auch, dass wir als Erstligist, Bronzemedaillengewinner im NBC-Pokal und Champions League Teilnehmer anreisen und somit auch die klare Favoritenrolle inne haben! Wir haben aus den Fehlern der Vergangenheit unsere Lehren gezogen und wollen dieses Jahr im Pokalwettbewerb voll angreifen, schließlich können wir uns auch über diesen Wettbewerb wieder international qualifizieren, was dieses Jahr in der Liga umso schwieriger wird. Nachdem der Wettbewerb in den letzten Jahren oftmals coronabedingt unterbrochen bzw. abgesagt wurde freuen wir uns alle wieder darauf und der Fokus ist auch ganz klar vorgegeben, denn alles andere als ein Einzug in die nächste Runde wäre eine große Enttäuschung und Überraschung für uns…“ so der selbstbewusste aber auch mahnende TSV Kapitän Tobias Stark vor dem Auftaktmatch im DKBC Pokal in Hattenburg.

Kegeln: Vorschau 7. Spieltag - TSV Breitengüßbach vs SKC Nibelungen Lorsch
Kegeln: Vorschau 7. Spieltag - TSV Breitengüßbach vs SKC Nibelungen Lorsch
03.11.2022

Willkommen zurück in der 1. Bundesliga

Mit dem SKC Nibelungen Lorsch kommt am 7. Spieltag ein guter und alter Bekannter als Gast in die Kegelstuben des TSV Breitengüßbach. Nach einjähriger Abwesenheit gelang den Hessen der direkte Wiederaufstieg ins Kegleroberhaus und so freuen sich sicherlich beide Teams auf das Wiedersehen am kommenden Samstag zur gewohnten Uhrzeit um 14:00 Uhr.

Als punktgleicher Tabellennachbar (5:7) haben die Aufsteiger aus Lorsch einen soliden Saisonstart hingelegt und zu Hause schon die Victoria aus Bamberg sowie den KC Schwabsberg bezwingen können. Auswärts hingegen gelang bereits ein Punktgewinn beim direkten Konkurrenten aus Friedrichshafen, in Hallbergmoos und Zerbst musste man sich gegen die jeweiligen Favoriten jedoch deutlich mit 0:8 geschlagen geben. In Güßbach hingen die Trauben in der Vergangenheit für den SKC meistens ähnlich hoch, dennoch wird die Truppe um ex Nationalspieler Jochen Steinhauer nichts unversucht lassen, um das ein oder andere Duell auf seine Seite zu ziehen und am Ende womöglich doch etwas Zählbares aus Oberfranken mit nach Hause zu nehmen!

Das bundesligaerfahrene Team der Nibelungen bestach in der Vergangenheit vor allen Dingen durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und viel Routine, was auch die bisherigen Auftritte im Laufe der Saison erneut bestätigen. Auswärts machten aber vor allem die letzten Neuzugänge und „jungen Wilden“ Nico Zschuppe und Lars Ebert mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam und werden am Wochenende im Gegensatz zu den Routiniers auch ihre Premiere auf der fallträchtigen TSV Anlage feiern. Man darf daher sicherlich gespannt sein, wie sich die Hessen gesamtleistungstechnisch in Güßbach präsentieren werden.

Das Team von Trainer Albert Kirizsan musste nach der bitteren Heimniederlage gegen den SKK Raindorf vor zwei Wochen zuletzt auch noch beim Aufsteiger in Unterharmersbach einen Punkt abgeben, ist sich aber dennoch weiterhin der Heimstärke bewusst und hat in den bisherigen drei Heimspielen im Schnitt ordentliche 3830 Kegel zu Fall gebracht. Von daher sollte auch die aktuelle Ausgangslage in der Tabelle nichts an der Favoritenrolle für die Hausherren ändern. Ob Pascal Schneider nach dem krankheitsbedingten Ausfall in der letzten Woche wieder zurück ins Team kommt ist noch offen, alle anderen Spieler stehen dem Betreuerteam zur Verfügung und so möchte man auch diesmal an die starken Heimergebnisse der bisherigen Runde anknüpfen und das Tabellenkonto mit einem Heimerfolg ausgleichen…

Vorschau 6. Spieltag - SKC Unterharmersbach vs TSV Breitengüßbach
Vorschau 6. Spieltag - SKC Unterharmersbach vs TSV Breitengüßbach
27.10.2022

Zu Gast bei noch unbekanntem Aufsteiger im Schwarzwald

Auf Neuland begeben sich die Bundesligakegler des TSV Breitengüßbach am kommenden Samstag beim Liganeuling vom SKC Unterharmersbach. Mit knapp 400 km Anreise eine der weitesten Auswärtsreisen der diesjährigen Saison in den Schwarzwald für die Oberfranken!

Nach der knappen Heimniederlage gegen Raindorf würde dem Team von Trainer Albert Kirizsan ein Auswärtserfolg im Blick auf die Tabellensituation sicherlich ganz gut tun…

Mit 2:6 Tabellenpunkten und einem ausstehenden Nachholspiel gegen Serienmeister Zerbst, findet sich der Aufsteiger aus Baden-Württemberg mit dem 8. Rang wohl für viele Experten erwartungsgemäß im hinteren Drittel der Tabelle wieder. Unterschätzen sollte man das Team um den ehemaligen Nationalspieler Axel Schondelmaier jedoch keinesfalls, dies musste zum Saisonauftakt auch schon schmerzhaft die Victoria aus Bamberg feststellen, als die Gäste aus dem Schwarzwald denkbar knapp mit 5:3 MP die Oberhand behielten und dort ihre bisher ersten und einzigen Saisonpunkte einfuhren!

Seitdem gab es allerdings keine Punkteausbeute mehr für den Liganeuling. Der unglücklichen 3:5 Heimniederlage gegen Hallbergmoos folgten zwei klare 7:1 Auswärtsniederlagen in Schwabsberg und Wernburg. In ihrem bisher einzigen Heimspiel machte man es dem letztjährigen Bronzemedaillengewinner und aktuellen Vize beim NBC Pokal doch recht schwer und hatte mit 3672:3686 Gesamtkegeln nur denkbar knapp das Nachsehen gegen den nunmehr ungeschlagenen Tabellenführer. Die Güßbacher sind somit vorgewarnt und wissen, was Ihnen beim „Hombe“ erwartet. Neben den leistungsstarken Franzosen Julien Schmitt und Frederic Koell, ist es vor allen Dingen auch nach Hörensagen das berüchtigte Heimpublikum, dass die Gäste möglichst frühzeitig in den Griff bekommen sollten um einen ähnlichen Krimi wie die Hallbergmooser zu vermeiden.

„Es wird sicherlich kein einfaches Auswärtsspiel für uns, auch wenn es „nur“zu einem der Aufsteiger geht, dass haben wir schon am zweiten Spieltag wahrgenommen und letztendlich haben Sie es nicht umsonst in die Liga geschafft! Zunächst die lange Anreise am frühen Morgen, danach dann ein neues Team auf komplett unbekanntem Terrain für uns. Wir dürfen also gespannt sein, was uns im Schwarzwald sportlich und stimmungsmäßig erwartet und freuen uns aber dennoch auf ein bisschen Abwechslung in der Liga, nachdem uns der zweite Aufsteiger aus Lorsch ja aus früheren Duellen schon sehr gut bekannt ist. Wir müssen einfach genauso konzentriert wie zuletzt an die Aufgabe herangehen, dann sollten wir auf Grund unserer zuletzt gezeigten Leistungen auch dort eine gute Chance auf Zählbares haben, da bin ich recht optimistisch.“ so der TSV Kapitän Tobias Stark vor der langen Auswärtsfahrt am Wochenende.

3. Platz 🥉 beim NBC Pokal 🏆 in Cluj-Napoca
3. Platz 🥉 beim NBC Pokal 🏆 in Cluj-Napoca
26.10.2022

XX. NBC Cup – Club Teams 2022 vom 03.-08.10.2022 in Cluj (ROU)

Breitengüßbacher Bundesligakegler erneut Drittplatzierte beim NBC Pokal / Champions League Qualifikation damit zum zweiten Mal in Folge gesichert!

Mit einem dritten Platz beim diesjährigen NBC-Pokal in Cluj (Rumänien) im Gepäck landeten die Bundesligakegler des TSV Breitengüßbach am späten Sonntag Abend am Nürnberger Flughafen! Durch den Podiumsplatz beim internationalen Klubwettbewerb der NBC qualifiziert sich die Truppe um TSV Kapitän Tobias Stark auch erneut für die diesjährige Champions League Runde und darf sich dort, wie schon in der vergangenen Saison, mit den besten Clubmannschaften der Welt messen.

Qualifikation Tag 1:
In einem hochkarätigen Starterfeld (25 Teams/14 Länder) ging es bereits am Dienstag (04.08.) für die ersten TSV Starter auf die WM Anlage von 2018 im rumänischen Cluj, mit dem Ziel, einen Platz unter den ersten vier Teams zu erzielen und sich so für die Halbfinalrunde zu qualifizieren! Den Anfang machte mit Christian Jelitte der international erfahrenste Akteur in Reihen der Schwarz-Gelben und legte der Konkurrenz solide 626 Kegel vor. Am Nachmittag folgte dann noch der Youngster Marco Scheuring und erwischte einen sehr guten Tag, denn mit starken 656 Kegeln festigte er den Anspruch auf die K.O. Phase des Turniers mit dem zwischenzeitlich 4. Rang für den TSV.

Qualifikation Tag 2:
Am Mittwoch Nachmittag zeigte Christian Rennert wie schon in den letzten Wochen eine grundsolide Leistung (640) und festigte einen der vorderen Ränge im Starterfeld.
Als vierter Starter ging am Abend noch Ersatzmann Daniel Schneiderbanger aus der Reserve an den Start und vertrat den arbeitsbedingt verhinderten Pascal Schneider in ansprechender Manier. Nach Anfangsnervosität kam er am Ende auf stabile 607 Kegel und spielte die Güßbacher zum Abschluss des Tages auf Rang 3.

Qualifikation Tag 3:
Am Donnerstag (06.08.) setzte dann am Nachmittag „Mr. Europapokal“, Christopher Wittke mit bärenstarken 661 Kegeln eine erneute Duftmarke und setzte damit die Konkurrenz weiter enorm unter Druck. Mit einem beruhigenden Polster ging am Abend Tobias Stark als letzter Spieler für den TSV auf die Anlage. Der „Capitano“ hatte sichtlich Probleme in sein Spiel zu kommen, kämpfte sich aber über die Durchgänge zum Abschluss der Qualifikation noch auf brauchbare 588 Kegel und 3778 Gesamtholz für sein Team, musste aber den möglichen Qualifikationssieg den Gastgebern von C.S. CFR Cluj (3790) überlassen. Denkbar knapp dahinter reihten sich neben dem zweiten deutschen Vertreter vom VfB Hallbergmoos (3774/3.) auch noch die Mitfavoriten aus Kroatien, der KK Zadar (3761/4.) ein!

Halbfinale, Freitag 07.10.22:
TSV Breitengüßbach vs VfB Hallbergmoos

Im rein deutschen Halbfinale musste sich der TSV Breitengüßbach am Freitag dann leider dem Ligakonkurrenten VfB Hallbergmoos mit 1:7 MP bei 3815:3669 Gesamtkegeln geschlagen geben. Leider schaffte es das Team von Trainer Albert Kirizsan dabei nicht ganz an die tolle Leistung der Qualifikation anzuschließen und wurde bereits am Start durch zwei Duellverluste und dem Tagesbestwert des ehemaligen Güßbachers Mario Nüßlein (679) geschockt, ein Rückstand von dem man sich leider im weiteren Spielverlauf nicht mehr erhoben konnte! Im zweiten Halbfinale schlug am Abend Zadar die Gastgeber aus Cluj denkbar knapp um 4 Kegel bei 5:3 und 3771:3767 Gesamtholz, womit die Rumänen als Gegner im Spiel um Platz 3 für den TSV feststanden!

Spiel um Platz 3, Samstag 08.10.22:
TSV Breitengüßbach vs C.S. CFR Cluj

Im Spiel um die Bronzemedaille drehte der TSV dann den Spieß um und startete mit Christian Jelitte (612) und Marco Scheuring (615) ausgeglichener in die Partie und sicherte sich gleich die wichtige 2:0 Führung nach MP zu Beginn!

Im Mittelpaar war es dann erneut Christopher Wittke mit Kegelsport vom Feinsten (677) und klarem 4:0 Erfolg nach Sätzen, der den Traum vom erneuten dritten Platz weiter am Leben hielt! Denn obwohl Marcel Förster (578) aus der zweiten Mannschaft bei 2:2 SP einige Kegel (48) an seinen Kontrahenten abgeben musste, lag man weiterhin mit 3:1 MP und 51 Kegeln komfortabel in Front.

Nach grandiosem Start von Christian Rennert (345) in die erste Spielhälfte des Schlussabschnitts und relativ ausgeglichenem Duell beim TSV Kapitän Tobias Stark (301:311), stand nach der dritten Bahn von Rennert (170:168) bereits der vierte nötige MP und Gesamtsieg für den TSV fest! So machte der Capitano nach 90 Wurf sogar noch einmal Platz für Teammanager Michael Paulus, der mit seiner internationalen Premiere im NBC Pokal dann auch noch als letzter möglicher Akteur für den TSV zum Einsatz kam. Der gemeinsame Punktverlust bei 584:616 Kegeln viel nicht mehr groß ins Gewicht und nebenan brachte der Routinier Christian Rennert noch einmal den Totalisator so richtig zum zählen und beendete sein phantastisches Finale mit sagenhaften 692 Gesamtkegeln und verpasste somit den Turnierbestwert des serbischen Weltmeister und Welrekordhalters Congor Baranj (693) nur äußerst knapp. Alles zu verschmerzen, denn mit 6:2 MP und tollen 3758:3650 Kegeln holte man sich am Ende verdientermaßen die erneute Bronzemedaille 🥉 im NBC Pokalwettbewerb der Männer und darf somit auch dieses Jahr wieder in der Champions League an den Start gehen, ein Erfolg, dem vor dem Turnier, dem TSV Breitengüßbach wohl nur wenige Experten zugetraut hätten, der aber wieder einmal für das tolle Mannschaftsgefüge innerhalb des Teams spricht, das noch ausgiebig bis tief in die Nacht und den Sonntag Morgen im rumänischen Cluj gefeiert wurde…

Wochenvorschau
Wochenvorschau
24.10.2022

Wochenvorschau 💛🖤
🎥
3. Herren
25.10.2022
https://youtu.be/YLE6GnUm3ac
28.10.2022
https://youtu.be/5O85UjuaGX8

2. Herren
https://youtu.be/VLEyXAcveJY

Kegelabteilung Verantwortliche

Dietmar_Weiss_2
Dietmar Weiß
Abteilungsleitung
dieter-nuesslein_kl
Dieter Nüsslein
Sportwart
Christian_Amon_2
Christian Amon
Jugendwart
elmar-hanel_kl
Elmar Hanel
Jugendwart

Jeden Dienstag Schnupperkegeln

An alle Jungs und Mädels,

jeden Dienstag von 15:00 – 18:00 Uhr Schnupperkegeln auf unserer Kegelbahn
im TSV-Vereinsheim Breitengüßbach.
Es warten dort eure Betreuer Christian und Elmar auf Euch.

Traut Euch und kommt vorbei, denn wir brauchen Euch, um die Faszination Kegeln weiter zu bringen.

Solltet Ihr Fragen haben, ruft an:
Telefon: 09544/5620 oder 4466

Wir freuen uns auf Euch.