Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

  • Aktuelle Seite:  
  • Wandern
  • Berichte 2017

Wir besuchen Reckendorf mit Führung durch Frau Waschka (Haus der Kultur - ehemalige Synagoge und Judenfriedhof"

Wegstrecke 3 km

Schlusseinkehr: Brauerei Schroll, Reckendorf

Wanderführer Ingrid und Detlef Griebel, Telefon: 0174-4448176

 

.... dort wo die Haßberge am höchsten sind!

Treffpunkt: 12.30 Uhr Gemeindeturnhalle mit Pkw

Wegsgtrecke: ca. 13 km

Von Bischwind aus wandern wir zur Burgruine Bramberg (Fernglas mitbringen) - Basaltwerk - Sperlesgraben - Fuchswiesen - Sulzenbachtal - Bramberg- zurück nach Bischwindl

Schlußeinkehr in Jesserndorf

Wanderführer: Bruno und Lzuitgard Dirauf, Telefon: 54 91

Fahrt in den Schlossgarten nach Erlangen mit Zug

 

Treffpunkt Bahnhof Breitengüßbach 12.10 Uhr

Abfahrt des Zuges (agilis)  12.25 Uhr

Ankunft Bamberg              12.32 Uhr

Abfahrt Bamberg              12.36 Uhr

Ankunft Erlangen              12.59 Uhr

 

Wanderung durch den Schloßgarten, Botanischen Garten, Kaffeepause, Zeit zur freien Verfügung. 

Rückfahrt; ??????????????

Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt

Wanderführerin: Marga Söhnlein, Telefon: 09544-7769

Bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen machten wir uns am Sonntag, den 9. April um 12.30 Uhr auf den Weg zur geplanten April-Wanderung.
Die Beteiligung mit 35 Personen war enorm, was sicherlich auch den optimalen Bedingungen zuzuschreiben war.
Unser Weg führte uns zunächst über das Waldkreuz Richtung Neuensee. Für die Streckenführung haben wir einen Teil des Neuenseer Weiherrundweg, der gleichzeitig Teil eines Naturlehrpfades ist, kombiniert. Der Weg führt mit einem herrlichen Ausblick am See entlang, durch eine Streuobstwiese in den Wald. An einer Teichanlage in der Nähe des Bieberbachs, führt der Weg Richtung Feldstein, einem ehemaligen Bierkeller. Hier lädt eine Sitzgruppe am rauschenden Bieberbach zur Rast ein, wo wir mit Köstlichkeiten zum Ausstand des Abteilungsleiters der Wanderabteilung, Detlef Griebel, der sein Amt nach der nächsten Generalversammlung übergeben wird, überrascht wurden.
Weiter ging es dann Richtung Hohe Aßlitz, wo wir über einen schmalen steilen Stichweg den Aussichtspunkt erreichten. Hier bot sich uns ein herrlicher Ausblick zu weiteren bekannten umliegenden Wanderattraktionen wie Kloster Banz, Staffelberg, etc. Über den „Aßlitzrundweg“ und Seehof, einer Fischzuchtanlage gelangten wir dann nach ca. 13 km Wanderstrecke zurück zur Michelauer Kellerwirtschaft zu unserer Schlusseinkehr. Hier war nicht nur die Gastwirtschaft, sondern auch der Außenbereich des Kellers sehr gut ausgelastet.

Wegstrecke:         ca. 13 km
Schlusseinkehr:    Kellerwirtschaft Michelau, Kellerfuhre 1, 96247 Michelau
Wanderführer:     Christel und Reinhart Karsch, Tel. 98 08 12

Bericht von Christel Karsch

Quelle: MapSource und openmtbmap.org

Fahrt nach Saalfeld mit Besuch der Feengrotten

Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof Breitengüßbach - Abfahrt 9.38 Uhr, Ankunft Saalfeld 11.34 Uhr

Mittagspause, Besuch der Feengrotten,Stadtbesichtigung,

Rückfahrt: Saalfeld ab 18.24 Uhr, Breitengüßbach an 20.20 Uhr

Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt 18,00 Euro mit IC

Eintritt Feengrotten 8,90 Euro

Die Feengrotten sind ein ehemaliges Bergwerk im thüringischen Saalfeld, am Rande des Thüringer Schiefergebirges. Berühmt sind die Feengrotten vor allem für ihre farbigen Tropfsteine.

Anmeldung bitte bis 15.04.2017 an Marga Söhnlein, Sandstraße 1, 96149 Breitengüßbach; Telefon: 09544-7769

Die Fahrtkosten sind bei Anmeldung fällig.

Wanderführerin;: Marga Söhnlein, Telefon: 09544-7769