Bergauf, bergab bei Stierberg in der Fränkischen Schweiz.

Wanderparkplatz vor Betzenstein-Ruine Stierberg-Langer Berg mit Jura-Elefanten-Stierberg (im Landgasthof Fischer Mittagseinkehr um ca. 13.00 Uhr). - Campingplatz - Kröttenhof - Durchgangshöhlen Wasserstein, Hexentor und Klauskirche-Wanderparkplatz.

Wegstrecke: ca. 13 km, Treffpunkt um 10.00 Uhr an der Gemeindeturnhalle mit Pkw

Wanderführer: Gerhard und Renate Hofmann, Telefon: 09544-24 06

Wanderung auf der Erba-Insel!

Treffpunkt: 13.00 Uhr Gemeindeturnhalle mit Privat-Pkw - Fahrgemeinschaften -

Wir wandern auf der Erba-Insel und kehren dann im Cafe "Zuckerl" zur Pause ein.

Rückkehr gegen 17.00 Uhr!

Wanderführerin: Marga Söhnlein, Telefon: 09544-7769

Rund um die Schwedenschanze mit Ausblick auf das "Hofheimer Becken".

Wir starten vom Wanderparkplatz nach Eichelsdorf zum Aussichtsturm auf der Schwedenschanze, mit einem sagenhaften Rundumblick über die Haßberge, Steigerwald und Rhön; anschließend führt uns unser Weg über Burg Rottenstein und dem Keltenerlebnisweg zur Mittagseinkehr ins "Alte Backhaus" in Nassach. Zurück geht es über die bewaldete Nassacher Höhe am Rennweg zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Wegstrecke: ca. 16 km

Treffpunkt: 9.30 Uhr an der Gemeindeturnhalle

Wanderführer: S. Kistner, Telefon: 98 50 60

 

Seniorenwanderung am Dienstag, 02.Juni 2015:

Bei gutem Ausflugs- und Wanderwetter fanden  sich am Bahnhof von Breitengüßbach neun Damen und vier Herren zur Mittagszeit ein, um mit dem Zug nach Rödental/Oeslau zu fahren. Trotz widriger Bahnverbindungen (Schienenersatzverkehr zwischen Eberdorf und Rödental !) gelangte man dann doch fahrplanentsprechend zum Ausgangsort der Kurzwanderung zur Rosenau. Entlang der Itz wanderte man zum Schloss gleichen Namens mit seiner überaus wechselhaften Geschichte, als Stammschloss der Edelherren von Rosenave, als Erholungsheim für Heimatvertriebene, als Altersheim, und jetzt als Museum des Freistaates Bayern. Durch den herrlichen Landschaftsgarten lief die Wandergruppe zum Schwanensee am nördlichen Parkrand, auf der Westseite der Anlage zurück zum Glasmuseum, in seiner Bezeichnung Europäisches Museum für Modernes Glas, und besichtigte dieses. Einkehr hielt man in der „Schweizerei“, welche in früheren Zeiten bis 1990 als landwirtschaftlicher Betrieb genutzt wurde und die Versorgung des Schlosses sicherstellte. Heute ein öffentliches Lokal darstellt. Gegen 19.30 Uhr traf man dann in Breitengüßbach wieder ein.

(Verfasst und geschrieben von H.-J. Aumüller)

Ein bedeckter Himmel und moderate Sommertemperaturen ließen am letzten Maiwochenende 26 Wanderer/-innen ab Gleisenau auf die Panoramatour „Rund um den Kirchberg“ gehen. Nach dem langen Anstieg hinauf zum Heilig-Länder-Blick genoss man die Aussicht auf die umgebenden Hügelketten und deutete markante Punkte in der Landschaft: Breitbrunn, Schloss Banz, Windrad von Sassendorf , Kleine Kufe….. .  Über Schönbach – Hier erfolgte die obligatorische Kaffepause mit dem Fototermin. -  ging es auf Wiesen- und Waldwegen dann hinab in die Steinbachsenke und in den Ort Steinbach selbst. Auf dem Alten Postweg erreichte die Wandergruppe dann Ebelsbach und auf „Schleichwegla“ den Schlosspark von Gleisenau.  Der Kirchsteig führte die Gruppe dort zum Feuerwehrhaus zurück. Auf der Terrasse von Schäfers Weinscheune ließ man die Wanderung dann ausklingen.                              
(Verfasst und geschrieben am 01.06.2015 : Aumüller Hans-Jürgen )