Wanderung im Industriering in Breitengüßbach.

Dort besichtigten wir die Firmen Wiegel - Feuerverzinkerei -, Jonda, Metallwarenfabrik, Schonath-Plast und den Getränkemarkt Kießlinger.

An der Wanderung nahmen 39 Personen teil. Die älteste Teilnehmerin war 85 Jahre alt.

Zum Abschluß der Wanderung kehrten wir noch auf eine zünftige Brotzeit im Brauhaus Binkert ein. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Wanderführer: Detlef Griebel

Rundwanderung: Zwei- Schlösser-Tour bei Ahorn / Landkreis Coburg

Treffpunkt und Abfahrt: Breitengüßbach: Gemeindeturnhalle um 12.30 Uhr

Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung: B 4 in Richtung Coburg- vor Coburg (nach rechts- dann Queren der B 4!) auf die B 303 nach Schweinfurt abbiegen- nach leichter Steigung – am Ort Ahorn vorbei – nach links  auf den Parkplatz „Schäferstuben/ Gerätemuseum“ fahren ( Alte Schäferei) .

Wegestrecke: Wir laufen von hier nach Ahorn, sehen uns den Schlossinnenhof an. Wir queren dann die Bundesstraße im östlichen Verlauf und wandern zum Schloss Hohenstein, weiter über die Ortschaft Schafhof zur Alten Schäferei. Dort genießen wir bei hoffentlich schönem Wetter auf der Terrasse den Wanderabschluss. Wer will, kann das Gerätemuseum besuchen.

Wanderstrecke: ca. 10 km

Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

Wanderführer: U. Schulze und H.-J. Aumüller, Tel.: 09544/6576

Im Industriering in Breitengüßbach besichtigten wir die Firmen Wiegel - Feuerverzinkerei -, Jonda, Metallwarenfabrik, Schonath-Plast und den Getränkemarkt Kießlinger.

An der Wanderung nahmen 39 Personen teil. Die älteste Teilnehmerin war 85 Jahre alt.

Zum Abschluß kehrten wir noch auf eine zünftige Brotzeit im Brauhaus Binkert ein. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Wanderführer: Detlef Griebel

Wanderung im Industriering in Breitengüßbach.

Dort besichtigten wir die Firmen Wiegel - Feuerverzinkerei -, Jonda, Metallwarenfabrik, Schonath-Plast und den Getränkemarkt Kießlinger.

An der Wanderung nahmen 39 Personen teil. Die älteste Teilnehmerin war 85 Jahre alt.

Zum Abschluß der Wanderung kehrten wir noch auf eine zünftige Brotzeit im Brauhaus Binkert ein. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Wanderführer: Detlef Griebel

Pünktlich an der Bushaltestelle Bamberger Straße trafen sich 17 Erwachsene und 2 Kinder zur Fahrt nach Bamberg. Leider hatte der Bus mal wieder eine Verspätung von nahezu 15 Min.

In Bamberg stiegen wir am Deutschen Haus aus, liefen zum Kaffeetrinken ins Kaufhaus Karstadt und um 13.45 Uhr fuhren wir vom ZOB mit dem Stadtbus Linie 910 hoch zum Domberg. Dort wartete bereits die 6-Hügel-Bahn auf uns und wir begaben uns auf eine einstündige Fahrt über St. Getreu, Jakobsberg, Michelsberg, Altenburg, Stephansberg, Kaulberg zurück zum Domplatz.

Bei einer deftigen Brotzeit bzw. Abendessen im "Kachelofen" ließen wir den Tag ausklingen.

Wanderführerin: Marga Söhnlein