Spielbericht zum Spieltag

 

8. Spieltag: 🎳👎🏻
 
Leider reichte es für den TSV gestern im Derby nicht ganz um die Punkte bzw. zumindest Einen aus Bamberg zu entführen. Zwar holt man wie die Hausherren ebenfalls drei MP in den Einzelduellen, am Ende setzt sich der SKC Victoria Bamberg aber mit 3771:3726 Gesamtkegeln verdient durch und entscheidet das VBSK Derby mit 5:3 MP für sich! 
 
Obwohl gestern kein TSVler unter der 600er Marke blieb, spielten die Gäste in den entscheidenden Phasen des Spiels dennoch zu verhalten um noch mehr von der gut fallenden Anlage im Sportpark Eintracht zu profitieren... 🙄
Das Tagesbestergebnis der Güßbacher lieferte an alter Wirkungsstätte erneut Christian Jelitte mit sehenswerten 662 Kegeln! 💪🏻
 
Da die Bamberger jedoch mit Christopher Wittke (660) und Christian Wilke (673) noch zwei Topergebnisse im Schlusstrio auf die Bahn brachten war der ergebnistechnische Ausfall des letzten Duos Barth/Craciun (569) für die Hausherren durchaus zu verschmerzen. 🤷🏻‍♂️
 
Trotz der bitteren Niederlage bleibt der TSV mit 12:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang, aber sowohl die Staffelsteiner (11:5) als auch die Bamberger (10:6) rücken nun allmählich näher und hoffen in zwei Wochen endgültig aufschließen zu können, wenn der deutsche Ligaprimus SKV Rot Weiß Zerbst am letzten Spieltag der Vorrunde seine Visitenkarte in den Frankenstuben beim zu Hause noch ungeschlagenen TSV Breitengüßbach hinterlässt... 😏
 
#ForzaTSV 💪🏻
#Blackandyellow 🖤💛
#Mundabwischenundweiter 🔜
#EsgibtjaauchnocheinRückspiel 😏
#Derbyistimmerwiederbesonders 👏🏻

 Vorbericht zum Spieltag

Der vorletzte Vorunden-Spieltag hält noch einmal einen Leckerbissen bereit, wenn der Bundesliga-Classico des Vereins Bamberger Sportkegler zwischen dem SKC Victoria und dem TSV Breitengüßbach im Sportpark Eintracht über die Bühne geht.
Der TSV spielt bis dato eine beachtliche Saison und steht mit 12:2 Punkten zurecht auf Platz 2 der Tabelle.
Zuhause hielt sich das Team von Coach Albert Kirizsan mit 8:0 Punkten schadlos und auswärts musste man lediglich eine Niederlage beim starken Aufsteiger aus Friedrichshafen hinnehmen.

Der SKC Victoria hingegen spielt eine Saison mit einem stetigen Auf und Ab, wobei man die Niederlagen, die man bis jetzt erlitten hat, ausnahmslos gegen die letztjährigen Teams kassierte, die auf den Plätzen 1 bis 3 standen.
Mit derzeit 8:6 Punkten steht man auf Platz 5 der Tabelle und könnte mit einem Sieg bis auf zwei Punkte an den TSV heranrücken, der bereits am nächsten Spieltag das Kracherspiel gegen Zerbst bestreitet.
Daher hofft man im Lager der Victoria natürlich auf einen Sieg im Derby um so vielleicht in zwei Wochen sogar mit dem TSV Breitengüßbach in der Tabelle gleichzuziehen.
Doch bis es soweit ist, muss erst einmal ein Sieg am Samstag her. Ebenso möchte man die Schmach aus dem Vorjahr ausmerzen, wo man die überhaupt erste Niederlage im Derby hinnehmen musste.
Beiden Teams stehen alles Spieler zur Verfügung, so dass die Verantwortlichen die Qual der Wahl haben werden.
Fakt ist, dass auf die Zuschauer ein interessanter und spannender Kegelnachmittag wartet.