Breitengüßbach steht nach dem 15. Spieltag auf Platz 3 und spielte damit die erfolgreichste Hinrunde in der noch jungen Bezirksligageschichte!! Glückwunsch!

Dennoch war nach dem Spiel gegen Schammelsdorf eine gewisse Enttäuschung bemerkbar, schließlich hätte ein Unentschieden gereicht um Platz 2 erfolgreich zu verteitigen. Den haben sich die Schammelsdorfer redlich verdient, nach den favorisierten Ebersdorfern haben sie gerade in diesem Spiel dem TSV die Grenzen aufgezeigt. Und die große Schwäche waren wieder einmal die Standards. Egal ob für oder gegen den Güßbachern. Ecken und Freistöße verpuffen oft an Harmlosigkeit, wann hat Güßbach zuletzt ein Tor nach einer Ecke erzielt? Man kann sich schon fast nicht mehr erinnern! Da kann und muß Marco Hillemeier ansetzen um hier endlich mehr Torgefahr einzubringen, denn mit Standards kann man Spiele auf Augenhöhe entscheiden. Wie es perfekt funktioniert haben die Schammelsdorfer in diesem Spiel gezeigt, drei Tore nach Ecken, besser kann man das nicht machen. Einzig bei Elfmetern zeigt sich der TSV konsequent, mit Philipp Grasser hat man auch einen absolut treffsicheren Schützen in den eigenen Reihen.

Bildschirmfoto_2019-10-19_um_20.21.26.png

Bildschirmfoto_2019-10-19_um_20.21.37.png