Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

 

Freitag, 15. März 2019 um 19.30 Uhr in Chemnitz 

 

  

Für die Nachwuchs Basketball Bundesligamannschaft von Brose Bamberg steht am Freitag das letzte Hauptrundenspiel vor den Playoffs an: der TSV Tröster Breitengüßbach reist zur NINERS Academy nach Chemnitz.

Als einziges Team in der U19-Bundesliga sind die Brose Bamberg Youngsters noch ungeschlagen und möchten ihre weiße Weste auch bis zum Ende der Hauptrunde bewahren. Verhindern möchte das sicherlich die NINERS Academy, die aktuell auf Platz sieben der Tabelle steht. Mit vier Siegen und elf Niederlagen hat das Nachwuchsprogramm von ProA-Ligist Chemnitz keine Chancen mehr auf die weiterführende Spielrunde, konnte sich aber dank eines 77:72-Sieges über Würzburg ein wenig Luft in Sachen Abstiegskampf verschaffen.

Aus den Reihen der Niners stechen dabei vor allem drei Akteure heraus: Shooting Guard Bruno Albrecht, Small Forward Leon Hoppe und Small Forward Emmanuel Womala. Albrecht (18.5 Punkte pro Schnitt), Hoppe (13.1) und Womala (12.4) sammeln zusätzlich Erfahrung in der 2. Regionalliga, was dem Prinzip der Bamberger Nachwuchsförderung ähnlich ist.

Neben dem Scorer-Trio stehen im Übrigen gleich sieben Spieler mehr als 15 Minuten auf dem Feld und steuern zwischen drei und sieben Punkten im Schnitt bei.

Für die Youngsters von Brose Bamberg kommt es weiterhin darauf an, konzentriert und mannschaftsdienlich zu spielen. Da das Kooperationsteam der Baunach Young Pikes am Samstag zum Einsatz kommt und das Regionalliga-Team ebenfalls am Wochenende aktiv ist, entscheidet sich kurzfristig, welche Breitengüßbacher Spieler sich auf den Weg nach Chemnitz machen werden.