Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

  • Aktuelle Seite:  
  • Basketball
  • NBBL U19
  • NBBL – Start-Ziel-Sieg gegen die MBC Junior Sixers (98:80)

 

Die U19-Siegesserie von Brose Bamberg hält an: Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann am vergangenen Samstag mit 98:80 gegen die MBC Junior Sixers und ist damit weiterhin der ungeschlagene Tabellenführer in der Hauptrunde drei der Nachwuchs Basketball Bundesliga. 

 

Der Gewinn des Jumpballs sollte sinnbildlich für die vierzig Minuten Spielzeit in der Hans-Jung-Halle stehen, denn gleich zu Beginn hatten die Güßbacher Jungs von Head Coach Mario Dugandzic den Ball fest in ihrer Hand. Die Mannschaft startete gut ins Spiel und kam schnell zu den ersten Punkten. Besonders Youngster Moritz Plescher präsentierte sich offensiv stark und schoss seine Farben besonders von außen in Front. Am Ende sollten insgesamt sieben erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe auf sein Konto gehen.

Nach dem ersten Viertel führte Bamberg bereits mit 32:18, auch in Viertel zwei sollten sie diesen Vorsprung nicht hergeben. Zwar kamen die Junior Sixers besser ins Spiel und kamen immer wieder zu Punkten, doch die Youngsters um Elias Baggette spielten clever, waren wachsamer und unterbrachen die MBC-Angriffe dank Steals immer wieder.  Verdient führten die Hausherren daher zur Halbzeit mit 54:36, das Spiel bereits zugunsten des Tabellenführers entschieden.

Auch nach dem Seitenwechsel erfüllte der Spitzenreiter in der Hauptrunde drei seine Rolle und behielt die Oberhand gegen die Junior Sixers. Zwar dominierte Bamberg nicht mehr so deutlich wie in Hälfte eins und ließ die Weißenfelser Gäste bis auf 15 Punkte herankommen, doch wirklich in Gefahr geriet die Führung nie. Doch das MBC-Coaching-Duo hatte seine Spieler für die zweite Hälfte besser eingestellt und blieb daher in dieser Phase spielerisch auf Augenhöhe mit den Youngsters. Nach 30 Minuten lag Breitengüßbach mit 72:53 weiterhin in Front.

Im letzten Viertel konnten der Mitteldeutsche Nachwuchs dank Simon Schirrmacher und Paul Schlaug nochmals für einige Akzente in der Offensive sorgen, doch wirklich in Schlagdistanz kamen die Gäste nicht mehr. Bamberg gewann am Ende verdient mit 98:80 und feiert damit den 14. Sieg im 14. Spiel, bei dem sich zudem alle Youngsters ins Scoreboard eintrugen.

Bevor die Brose Bamberg Youngsters in die Playoffs starten, reist die junge Mannschaft zu den Niners Chemnitz und zu den Nürnberg Falcons BC. Gespielt wird am 10. und am 17. März.

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Plescher (23 Punkte / 7 Dreier, 8 Assists), Baggette (20/2, 11 Assists, 7 Steals), Sonnefeld (12/2), Beck (12), Bulic (11), Brevet (6), Uysal (4), Smith (2), Nowak (2), Osei (2), Köppel (2), Bergmann (2)