Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

 

Die NBBL-Mannschaft von Brose Bamberg ist weiterhin das Maß der Dinge in der Hauptrunde drei: Mit dem 91:80-Auswärtssieg gegen Science City Jena steht die Mannschaft aus Oberfranken weiterhin an der Spitze der Tabelle und ist als einziges Team in der Liga noch ungeschlagen. 

Den besseren Start in die Partie erwischten allerdings die Hausherren aus Jena, die nach den ersten zehn Minuten knapp mit 19:22 vorn. Jena machte den Gästen aus Oberfranken von Beginn an das Leben schwer und setzte den TSV Tröster Breitengüßbach an beiden Enden des Feldes unter Druck. Zwar standen sich beide Teams auf Augenhöhe gegenüber, doch Bamberg tat sich sichtlich schwer, in die Partie zu finden.

Im zweiten Spielabschnitt waren es dann Nicholas Tischler und Moritz Plescher, die für ihre Farben einnetzten und für die nötigen Zähler sorgten. In Zusammenspiel mit Leon Bulic und Elias Baggette schafften sie es, sich zur Halbzeit eine erste knappe Führung (40:38) zu erarbeiten. Zufrieden konnte der Head Coach Mario Dugandzic damit allerdings nicht sein. 

Die anschließende Pausenansage sollte daher seine Wirkung nicht verfehlen. Der TSV Tröster Breitengüßbach startete daher fokussiert in die zweite Hälfte und zog die Spielweise in Sachen Intensität und Aggressivität an, doch auch Jena ließ nicht locker. Erst ab Mitte des Viertels schafften sie es, sich erstmalig entscheidend abzusetzen und die Führung bis Ende der 30. Minute auf elf Punkte auszubauen. Dies sollte sich auch in Viertel vier nicht mehr ändern. Zwar blieb der Nachwuchs von Science City weiterhin aggressiv und verlangte den Güßbacher Jungs alles ab, doch gegen die gute Ballbewegung, die offensiv gut herausgearbeiteten Chancen und die geschlossene Mannschaftsleistung in der Defensive kamen sie nicht mehr an. Am Ende sicherten sich die Bamberger verdient den 13. Sieg im 13. Spiel mit 91:80.

So steht am kommenden Samstag eines der letzten drei Hauptrundenspiele der NBBL an, bevor die Playoffs in der U19-Bundesliga starten: Am 02. März gastieren die MBC Junior Sixers in der Hans-Jung-Halle Breitengüßbach, gespielt wird um 15 Uhr.

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Plescher (28 Punkte), Tischler, N. (24 / 14 Rebounds), Bulic (13), Baggette (11), Köppel (8), Brevet (4), Uysal (2), Tischler, B. (1/ 8 Rebounds), Osei, Beck, Sonnefeld, Smith