Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

 

Dienstag, 19. Februar 2019 um 20 Uhr in der Hauptsmoorhalle Strullendorf 

 

Am morgigen Dienstag empfängt das Youngsters-Team von Mario Dugandzic und Felix Czerny die HAKRO Crailsheim Merlins in der Hauptsmoorhalle Strullendorf. Gespielt wird ab 20 Uhr.

Immer noch ist das U19-Team von Brose Bamberg das einzig ungeschlagene Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga und steht damit verdient an der Spitze der Hauptrunde drei. Zuletzt gewann das Team um Moritz Plescher und Elias Baggette in Würzburg mit 93:59. Nun trifft der TSV Tröster Breitengüßbach am morgigen Dienstag auf die HAKRO Crailsheim Merlins.

Crailsheim konnte bisher fünf Siege und acht Niederlagen verbuchen und steht damit auf dem fünften Tabellenplatz. Der Nachwuchs des gleichnamigen Bundesligisten unterlag zuletzt zuhause gegen Science City Jena knapp mit 79:82, zuvor hatte man auch gegen die Nürnberg Falcons BC mit 75:84 das Nachsehen.

Den ersten Spieltag bestritten die Merlins übrigens zuhause gegen den TSV Tröster Breitengüßbach und unterlagen deutlich mit 58:83. Ein ähnlich erfolgreiches Spiel möchte das Dugandzic / Czerny-Team wenn möglich auch am morgigen Abend erleben. Es gilt also auf die Topscorer der Crailsheimer Acht zu geben, von denen es gleich vier an der Zahl in den Reihen der Merlins gibt. Vincent Hoffmann (22 Punkte pro Spiel), Aleksa Kovacevic (17,4), Vladan Lazic (14,3) und Sören-Eyk Urbansky (13,2) netzten bisher am besten ein. Hoffmann und Urbansky waren es auch beim Güßbacher Hinspiel, die für ihre Farben zu den meisten Zählern kamen. Während Kovacevic zudem als Assistgeber glänzt, gehen die meisten Rebounds auf das Konto von Urbansky, der mit 2.14m der größte Spieler seines Teams ist.