Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

 

Mittwoch, 23. Januar 2019 um 19.30h in der Hauptsmoorhalle Strullendorf 

 

Als einziges noch ungeschlagenes NBBL-Team hat der TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Mittwoch das nächste Frankenderby vor der Brust: Ab 19.30h geht es in der Hauptsmoorhalle Strullendorf gegen die TenneT young heroes aus Bayreuth.

Es ist das Top-Spiel in der Hauptrunde drei: Der Tabellenführer aus Oberfranken empfängt den direkten Verfolger auf Platz zwei – Bamberg empfängt Bayreuth. Nicht nur aufgrund der so vielfach zitierten geografischen Nähe ist das Spiel am kommenden Mittwoch daher von hoher Bedeutung.

Bayreuth musste bisher zwei Niederlagen hinnehmen, eine davon ist Breitengüßbach zuzuschreiben. Denn im Hinspiel im Dezember 2018 setzten sich die Brose Nachwuchstalente deutlich mit 96:62 durch. Ein ähnliches Bild soll sich aus Sicht der Youngsters natürlich erneut ergeben, wenn beide Mannschaften am Mittwoch wieder aufeinandertreffen.

Um erfolgreich zu sein, muss das Team von Mario Dugandzic und Felix Czerny auf gleich fünf Spieler Acht geben, die mit einer zweistelligen Punkteausbeute auf sich aufmerksam machen. Benjamin Faatz, Christian Feneberg, Benjamin Höhmann, Jevon Perschnick und Lukas Pryszcz sind das offensive Powerhouse der TenneT young heroes, die ihrer Profimannschaft mit ihrer kämpferischen Einstellung in nichts nachstehen. Bis auf Feneberg zeigen sich die genannten Spieler auch reboundstark und stellen damit nicht nur fernab des Korbes eine Gefahr dar.

Mario Dugandzic: „Derbys sind immer etwas Besonderes. Bayreuth wird uns sicherlich alles abverlangen und versuchen, sich für das deutliche Ergebnis im Hinspiel zu revanchieren. Wir freuen uns auf die Herausforderung.“ Über Unterstützung bei diesem wichtigen Spiel freut sich das Team um Elias Baggette und Co., Tip-Off für die Partie ist um 19.30h in der Hauptsmoorhalle Strullendorf.

Das Spiel wird zudem über die Kanäle der Nachwuchs Basketball Bundesliga gestreamt.