Kontakt 09544 - 950433 oder tsvbreitenguessbach@t-online.de

  • Aktuelle Seite:  
  • Fußball

Weihnachtsfeier abgesagt

Sehr geehrtes Vereinsmitglied,
die geplante Weihnachtsfeier am 12. Dezember 2021 muss aufgrund der aktuellen Situation der Carona-Pandemie leider abgesagt werden. Wir alle müssen gemeinsam Verantwortung übernehmen. Die Ehrungen für die Jahre 2020 und 2021 werden auf jeden Fall im Mai/Juni 2022 im Rahmen eines Ehrenabends in unserem dann neu renovierten Vereinsheim nachholen.


Wir bitten um Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Der Vorstand
Neubauer, Weiß, Hoffmann, Dörr, Kuczera

Mach mit – Sei fit! Gutschein für eine Sportvereinsmitgliedschaft im TSV Breitengüßbach e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Bewegungsangebote für Kinder waren zuletzt sehr eingeschränkt oder fielen aus. Die Bayerische Staatsregierung hat daher zu Beginn des neuen Schuljahres eine Gutscheinkampagne gestartet, um Kinder bei neuen Sportaktivitäten finanziell zu unterstützen.


Bildnachweis: Bayerisches Innenministerium

Eckdaten:
Mach mit – Sei fit! Gutschein für eine Sportvereinsmitgliedschaft
Die Bayerische Staatsregierung übernimmt den Jahresbeitrag für alle bayerischen Grundschulkinder im Schuljahr 2021/2022 bei einem Neueintritt in einen (gemeinnützigen) Sportverein von 30 Euro pro Kind. Zum ersten Schultag hat hierzu jedes Grundschulkind (Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4) einen Gutschein zur Jahresmitgliedschaft in einem bayerischen Sportverein ausgehändigt bekommen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.stmi.bayern.de/sug/sport/breitensport/mach-mit/index.php

Die Gutscheine wurden mit Schulbeginn an die Kinder verteilt.
Die Auslage der Flyer dient daher vorrangig der Information der Eltern und als Erinnerung für die Kampagne.

Der Vorstand

Schade TSV, nach der tollen Auswärtsserie hat Ebensfeld die kleine Überraschung geschafft und Breitengüßbach mit 2:0 besiegt.

Die Gastgeber waren mit dem Anpfiff einfach cleverer und haben die Güßbacher in den ersten 30 Minuten mit ihren schnellen Gegenstößen ziemlich unter Druck gesetzt. So entstand auch das 1:0 durch Kevin Popp. Die Abwehr der Ebensfelder stand in der ersten Hälfte absolut sicher, nur Torwart Reschke hatte einmal ein Problem den Ball festzuhalten und schenkte Güßbach die einzige Torchance vor dem Seitenwechsel. Doch Waldi Mayer reagierte nicht schnell genug und scheiterte mit einem schwachen unplazierten Schuß, der fast einer Rückgabe gleich kam.

Nach der Halbzeit war das Bemühen der Güßbacher deutlich bemerkbar, doch die Abwehr der Hasuherren stand wie ein Fels in der Brandung und einzig Christian Bleier hatte aus 16m eine der wenigen Chancen zum 1:1, doch anstatt mit Gefühl haute er das Ding deutlich über die Latte.

Nachdem Marco Hillemeier in den letzten 15 Minuten seine Mannen noch weiter nach vorne schickte, gab es viel Platz für Ebensfeld und mit einem erneuten Konter das absolut verdiente 2:0. Wieder war Kevin Popp zur Stelle und konnte die Vorentscheidung erzielen.

Am Ende machte sich bei den Güßbachern Ernüchterung breit, das haben sich die Anhänger sicherlich anders vorgestellt. Zu harmlos waren die Angriffe und zu wackelig die Abwehr, das war auf jeden Fall nicht die beste Saisonleistung die da abgerufen wurde.

Mit Mönchröden und Ebersdorf kommen jetzt zwei richtige Brocken auf den TSV zu, da müssen sich alle Mannschaftsteile deutlich steigern um gegen diese Hochkaräter bestehen zu können.

 

 

                      127857.png    gegen   60948.png

      TSV Ebensfeld - TSV Breitengüßbach 2:0 (1:0)

    

Tore: 1:0 Popp K. (10., Faulstich), 2:0 Popp K. (76., Kremer Do.)
 
Gelbe Karten: Gründel Y. - Foulspiel (65.), Reschke - Meckern (70.), Schober - Foulspiel (77.), Kremer Do. - Foulspiel (80.) / Herl S. - Halten/Trikotziehen (12.), Kruppa - Foulspiel (23.), Melsa - Foulspiel (60.)
 
Zuschauer: 300 | Schiedsrichter: Udo Kessemeier (TSV Willmars)

Dank Florian Schuster schaffen die Güßbacher im fünften Auswärtsspiel den vierten Sieg.

Nach der schnellen 2-Tore Führung durch Stefan Herl und David Melsa kam Würgau etwas besser ins Spiel und konnte nach einem Elfmeter kurz vor dem Seitenwechsel verkürzen. Natürlich ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt den Anschlußtreffer zu kassieren und dementsprechend motiviert waren die Gastgeber nach dem Seitenwechsel. In der 55. Minute gab es dann erneut Strafstoß für Würgau und damit die große Chance die Partie zu kippen. Doch dank der tollen Parade vom Güßbacher Schlußmann schaffte es der TSV die knappe Führung zu behaupten. Mit viel Kampf und enormen Aufwand musste Florian Schuster keinen weiteren Ball mehr aus dem Netz holen und so war es nach einer Stunde Spielzeit letztendlich der spielstarke Christoph Herl, der die Partie mit seinem Doppelpack entschieden hat. Das 1:5 von Philipp Grasser war dann nur noch Formasache.

Schafft Güßbach im nächsten Auswärtsspiel erneut einen Dreier? Mit Ebensfeld wartet aber ein anders Kaliber, dennoch müsste Breitengüßbach viel Selbstvertrauen getankt haben und für ein spannendes Derby sorgen.

 

                      83114.png  gegen 60948.png

  

     SV Würgau - TSV Breitengüßbach 1:5 (1:2)

 

 

Tore: 0:1 Herl S. (6.), 0:2 Melsa (23.), 1:2 Schauer J., Foulelfmeter (43., Heidenreich), 1:3 Herl C. (62.), 1:4 Herl C. (65.), 1:5 Grasser P. (78.)
 
Gelbe Karten: Will - Halten/Trikotziehen (66.) / Grasser P. - Ball-Wegschlagen (19.), Kruppa (41.)
 
Zuschauer: 81 | Schiedsrichter: Stefan Linß (TSV 07 Bayreuth-St. Johannis)

       

Schade TSV, am Ende gegen 10 Mann den Sieg verspielt.

Nach einer überragenden ersten Hälfte ging es mit den Treffern von Stefan Herl und Philipp Grasser mit einem hochverdienten 2:0 in die Kabinen. Güßbach konnte zwar nach dem schnellen 2:1 Anschlußtreffer erneut einen 2-Tore Vorsprung herstellen (Philipp Grasser nach einer Ecke!), aber ein klares Abseitstor brachte die Gäste wieder zurück ins Spiel. Danach verpassten es die Hillemeier-Schützlinge gegen die dezemierten Schammelsdorfer den Sack zuzumachen und so kam es nach einem echten Kraftakt der Gäste und ein paar unglücklichen Klärungsversuchen der Güßbacher Hintermannschaft doch noch zur Punkteteilung. Vor dem Spiel wären sicherlich die meisten Güßbacher zufrieden gewesen, nach dem Spiel bleibt der bittere Nachgeschmack zwei Punkte verschenkt zu haben.

 

                   60948.png  gegen  86700.png 

 TSV Breitengüßbach - TSV Schammelsdorf  3:3 (2:0)

 

Tore: 1:0 Herl S. (7.), 2:0 Grasser P., Foulelfmeter (20.), 2:1 Herbst P. (53.), 3:1 Grasser P. (61.), 3:2 Wörner (67.), 3:3 Völkl (80.)
Gelbe Karten: Finzel T. (48.), Grasser T. (78.) / Schmitt C. (43.), Herbst R. (54.), Ohland (69.), Pitzer (84.) | Gelb-rote Karten: - / Schmitt C. (68.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Simon Mayerl (SC Weyer)

Der TSV Breitengüßbach hat seine erfolgreiche Auswärtsserie mit einem deutlichen 4:0 in Marktzeuln weiter ausgebaut und steht jetzt zum Ende der Hinrunde auf den 6. Platz der Bezirksliga. Nach dem kleinen Zwischentief mit den bitteren Heimpleiten gegen Merkendorf und Unterleiterbach hat die Mannschaft von Marco Hillemeier wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und in vier Auswärtsspielen stolze 9 Punkte geholt. Einzig in Frohnlach sah man sich einer Übermacht entgegen und kassierte eine deftige Niederlage die aber selbst die größten Optimisten wohl erwartet hatten. Somit hat es der neue Trainer tatsächlich geschafft, den Erfolg seines Vorgängers Roman Herl zu übertreffen und erreicht auf Anhieb die erfolgreichste Hinrunde der gesamten Vereinsgeschichte. 24 Punkte nach 15 Spielen sind eine starke Bilanz, einzig die drei Heimniederlagen kratzen etwas an dieser tollen Vorstellung. Zum Start der Rückrunde kommt nun mit Schammelsdorf ein richtiger Hochkaräter nach Güßbach und da wird sich zeigen ob die Mannschaft auch zu Hause die Kurve kriegt.

 

                     113811.png  gegen  60948.png

       TSV Marktzeuln - TSV Breitengüßbach  0:4 (0:1)

 

Tore: 0:1 Grasser P. (19.), 0:2 Herl C. (60.), 0:3 Mayer W. (74.), 0:4 Martin (78., Grasser P.)
 
Gelbe Karten: Kremer (28.), Rauch J. (51.), Riedel (58.) / Hümmer (44.), Martin (81.) | Gelb-rote Karten: Rauch J. (88.) / -
Zuschauer: 165 | Schiedsrichter: Oliver Barnert (SC Kreuz Bayreuth)
 

Endlich! Der erste Derbysieg gegen unseren Nachbarn. Und der war absolut verdient, Ebing muß am Ende froh sein nicht noch mehr Tore gefangen zu haben.   

Dieser Sieg wird wohl in die Geschichte eingehen (nach dem 5:0 gegen Kemmern), selbst die älteren Güßbacher können sich nicht mehr an den letzten erinnern und so wird dieser lange unvergessen bleiben.

Jungs wir sind stolz auf euch!!!

 

                      83110.png   gegen  60948.png

       SpVgg Ebing - TSV Breitengüßbach 2:5 (1:1)

 

Tore: 1:0 Schmauser (8., Zebunke), 1:1 Herl C. (13.), 1:2 Mayer W. (50., Scheunemann), 1:3 Mayer W. (58., Dillig J.), 1:4 Mayer W. (74., Herl C.), 1:5 Grasser P. (85., Ott), 2:5 Landgraf J. (90., Büttner)
 
Gelbe Karten: Zebunke - Foulspiel (23.), Funk - Foulspiel (81.) / Finzel T. - Foulspiel (56.), Scheunemann - Foulspiel (62.)
 
Zuschauer: 330 | Schiedsrichter: Andre Denzlein (FC 1927 Hochstadt)