3. Platz đŸ„‰ beim NBC Pokal 🏆 in Cluj-Napoca

XX. NBC Cup – Club Teams 2022 vom 03.-08.10.2022 in Cluj (ROU)

BreitengĂŒĂŸbacher Bundesligakegler erneut Drittplatzierte beim NBC Pokal / Champions League Qualifikation damit zum zweiten Mal in Folge gesichert!

Mit einem dritten Platz beim diesjĂ€hrigen NBC-Pokal in Cluj (RumĂ€nien) im GepĂ€ck landeten die Bundesligakegler des TSV BreitengĂŒĂŸbach am spĂ€ten Sonntag Abend am NĂŒrnberger Flughafen! Durch den Podiumsplatz beim internationalen Klubwettbewerb der NBC qualifiziert sich die Truppe um TSV KapitĂ€n Tobias Stark auch erneut fĂŒr die diesjĂ€hrige Champions League Runde und darf sich dort, wie schon in der vergangenen Saison, mit den besten Clubmannschaften der Welt messen.

Qualifikation Tag 1:
In einem hochkarĂ€tigen Starterfeld (25 Teams/14 LĂ€nder) ging es bereits am Dienstag (04.08.) fĂŒr die ersten TSV Starter auf die WM Anlage von 2018 im rumĂ€nischen Cluj, mit dem Ziel, einen Platz unter den ersten vier Teams zu erzielen und sich so fĂŒr die Halbfinalrunde zu qualifizieren! Den Anfang machte mit Christian Jelitte der international erfahrenste Akteur in Reihen der Schwarz-Gelben und legte der Konkurrenz solide 626 Kegel vor. Am Nachmittag folgte dann noch der Youngster Marco Scheuring und erwischte einen sehr guten Tag, denn mit starken 656 Kegeln festigte er den Anspruch auf die K.O. Phase des Turniers mit dem zwischenzeitlich 4. Rang fĂŒr den TSV.

Qualifikation Tag 2:
Am Mittwoch Nachmittag zeigte Christian Rennert wie schon in den letzten Wochen eine grundsolide Leistung (640) und festigte einen der vorderen RĂ€nge im Starterfeld.
Als vierter Starter ging am Abend noch Ersatzmann Daniel Schneiderbanger aus der Reserve an den Start und vertrat den arbeitsbedingt verhinderten Pascal Schneider in ansprechender Manier. Nach AnfangsnervositĂ€t kam er am Ende auf stabile 607 Kegel und spielte die GĂŒĂŸbacher zum Abschluss des Tages auf Rang 3.

Qualifikation Tag 3:
Am Donnerstag (06.08.) setzte dann am Nachmittag „Mr. Europapokal“, Christopher Wittke mit bĂ€renstarken 661 Kegeln eine erneute Duftmarke und setzte damit die Konkurrenz weiter enorm unter Druck. Mit einem beruhigenden Polster ging am Abend Tobias Stark als letzter Spieler fĂŒr den TSV auf die Anlage. Der „Capitano“ hatte sichtlich Probleme in sein Spiel zu kommen, kĂ€mpfte sich aber ĂŒber die DurchgĂ€nge zum Abschluss der Qualifikation noch auf brauchbare 588 Kegel und 3778 Gesamtholz fĂŒr sein Team, musste aber den möglichen Qualifikationssieg den Gastgebern von C.S. CFR Cluj (3790) ĂŒberlassen. Denkbar knapp dahinter reihten sich neben dem zweiten deutschen Vertreter vom VfB Hallbergmoos (3774/3.) auch noch die Mitfavoriten aus Kroatien, der KK Zadar (3761/4.) ein!

Halbfinale, Freitag 07.10.22:
TSV BreitengĂŒĂŸbach vs VfB Hallbergmoos

Im rein deutschen Halbfinale musste sich der TSV BreitengĂŒĂŸbach am Freitag dann leider dem Ligakonkurrenten VfB Hallbergmoos mit 1:7 MP bei 3815:3669 Gesamtkegeln geschlagen geben. Leider schaffte es das Team von Trainer Albert Kirizsan dabei nicht ganz an die tolle Leistung der Qualifikation anzuschließen und wurde bereits am Start durch zwei Duellverluste und dem Tagesbestwert des ehemaligen GĂŒĂŸbachers Mario NĂŒĂŸlein (679) geschockt, ein RĂŒckstand von dem man sich leider im weiteren Spielverlauf nicht mehr erhoben konnte! Im zweiten Halbfinale schlug am Abend Zadar die Gastgeber aus Cluj denkbar knapp um 4 Kegel bei 5:3 und 3771:3767 Gesamtholz, womit die RumĂ€nen als Gegner im Spiel um Platz 3 fĂŒr den TSV feststanden!

Spiel um Platz 3, Samstag 08.10.22:
TSV BreitengĂŒĂŸbach vs C.S. CFR Cluj

Im Spiel um die Bronzemedaille drehte der TSV dann den Spieß um und startete mit Christian Jelitte (612) und Marco Scheuring (615) ausgeglichener in die Partie und sicherte sich gleich die wichtige 2:0 FĂŒhrung nach MP zu Beginn!

Im Mittelpaar war es dann erneut Christopher Wittke mit Kegelsport vom Feinsten (677) und klarem 4:0 Erfolg nach SÀtzen, der den Traum vom erneuten dritten Platz weiter am Leben hielt! Denn obwohl Marcel Förster (578) aus der zweiten Mannschaft bei 2:2 SP einige Kegel (48) an seinen Kontrahenten abgeben musste, lag man weiterhin mit 3:1 MP und 51 Kegeln komfortabel in Front.

Nach grandiosem Start von Christian Rennert (345) in die erste SpielhĂ€lfte des Schlussabschnitts und relativ ausgeglichenem Duell beim TSV KapitĂ€n Tobias Stark (301:311), stand nach der dritten Bahn von Rennert (170:168) bereits der vierte nötige MP und Gesamtsieg fĂŒr den TSV fest! So machte der Capitano nach 90 Wurf sogar noch einmal Platz fĂŒr Teammanager Michael Paulus, der mit seiner internationalen Premiere im NBC Pokal dann auch noch als letzter möglicher Akteur fĂŒr den TSV zum Einsatz kam. Der gemeinsame Punktverlust bei 584:616 Kegeln viel nicht mehr groß ins Gewicht und nebenan brachte der Routinier Christian Rennert noch einmal den Totalisator so richtig zum zĂ€hlen und beendete sein phantastisches Finale mit sagenhaften 692 Gesamtkegeln und verpasste somit den Turnierbestwert des serbischen Weltmeister und Welrekordhalters Congor Baranj (693) nur Ă€ußerst knapp. Alles zu verschmerzen, denn mit 6:2 MP und tollen 3758:3650 Kegeln holte man sich am Ende verdientermaßen die erneute Bronzemedaille đŸ„‰ im NBC Pokalwettbewerb der MĂ€nner und darf somit auch dieses Jahr wieder in der Champions League an den Start gehen, ein Erfolg, dem vor dem Turnier, dem TSV BreitengĂŒĂŸbach wohl nur wenige Experten zugetraut hĂ€tten, der aber wieder einmal fĂŒr das tolle MannschaftsgefĂŒge innerhalb des Teams spricht, das noch ausgiebig bis tief in die Nacht und den Sonntag Morgen im rumĂ€nischen Cluj gefeiert wurde