Herzlich Willkommen

Der TSV Breitengüßbach e.V. 1923 präsentiert sich auf den folgenden Seiten mit seinen einzelnen Abteilungen. Schnell und aktuell kann man sich hier darüber informieren. Vielleicht findet der eine oder andere Internetbesucher Interesse an irgendeiner Sportart. Jede Abteilung freut sich über neue Mitglieder.

E-Mailadresse:
tsvbreitenguessbach@t-online.de 

Terminübersicht

  • Zurzeit sind keine Veranstaltungen vorhanden.

Neuigkeiten aus den Abteilungen

Vorschau 3. Spieltag - SV Wernburg vs TSV Breitengüßbach
SV Wernburg vs TSV Breitengüßbach Schwierige Auswärtsaufgabe in Thüringen Am 3. Spieltag reisen die Bundesligakegler des TSV Breitengüßbach zum letztjährigen Aufsteiger vom SV Wernburg nach Thüringen in den Saale-Orla-Kreis. Punktgleich (2:2 bei 6 MP) in die Saison gestartet können die einheimischen Zuschauer sicherlich ein spannendes Duell auf Augenhöhe zwischen den derzeitigen Tabellennachbarn erwarten....
Weiterlesen
Doppelspieltag zum Saisonstart
Am kommenden Samstag startet um 18 Uhr die neue Regionalligasaison für die Breitengüßbacher Regionalliga-Basketballer mit einem Heimspiel gegen die Dresden Titans 2. Nur zwei Tage später geht es mit dem Auswärtsspiel bei der Würzburg Baskets Akademie weiter. Auf diesen Tag fieberten die Spieler, Coaches und Verantwortlichen des TSV Tröster Breitengüßbach lange hin. Endlich startet die neue Saison in...
Weiterlesen
Vorschau 2. Spieltag - TSV Breitengüßbach vs. SKV Rot Weiß Zerbst 1999
Branchenprimus zu Gast TSV Breitengüßbach vs SKV Rot Weiß Zerbst 1999 Bereits am 2. Spieltag der noch jungen Saison empfängt der TSV Breitengüßbach den Serienmeister und Titelverteidiger vom SKV Rot Weiß Zerbst in den Kegelstuben unterhalb der neuen Gastronomie Lineup. Dabei gehen die Gäste aus Sachsen-Anhalt als aktueller Tabellenführer (8:0 MP) in die Begegnung, gefolgt von den Hausherren (6:2 MP),...
Weiterlesen
Livestreamwoche in der Kegelabteilung
Livestreamwoche im Hause TSV Breitengüßbach Jugend:https://youtu.be/NTNqW6GuH3sHerren 1:https://sportdeutschland.tv/…/tsv-breitenguessbach…Damen 2:https://youtu.be/ZQ7cde8SrA4Damen 1:https://sportdeutschland.tv/…/2-bundesliga-120-frauen…
Weiterlesen
Vorschau 1. Spieltag Saison 2022/2023 - KC Schwabsberg vs. TSV Breitengüßbach
Ab Samstag rollen auch in den ersten Bundesligen des DKBC wieder die ersten Kugeln und wir freuen uns auf den Saisonauftakt beim KC Schwabsberg auf der Ostalb in Baden-Württemberg. Neue Voraussetzungen, neue Kader, neues Sportjahr und eine noch stärkere Liga, so lässt es sich wohl kurz und bündig zusammenfassen. Wir freuen uns auf die Herausforderung und schicken Euch wie immer unsere Vorschau zur...
Weiterlesen
Tröster-Truppe gewinnt Heimturnier
Tröster-Truppe gewinnt Heimturnier
28.09.2022

Die Breitengüßbacher Regionalliga-Basketballer gewinnen den Kiesslinger-Cup 2022 in der heimischen Hans-Jung-Halle nach Siegen gegen Vilsbiburg und Treuchtlingen.

Am vergangenen Wochenende fand das traditionelle Vorbereitungsturnier in der Breitengüßbacher Hans-Jung-Halle statt. Teilnehmende Mannschaften beim Kiesslinger-Cup 2022 waren neben den Gastgebern die Regionalligisten aus Treuchtlingen und Vilsbiburg sowie die zweite Mannschaft des FC Bayern Mümchen Basketball, die in der Pro B an den Start geht. Am Samstagnachmittag fand das erste Halbfinale zwischen Treuchtlingen und dem FC Bayern statt, welches der ersatzgeschwächte Regionalligist nach einem sehr spannenden Spiel knapp nach Verlängerung für sich entschied. Anschließend folgte die Begegnung zwischen dem TSV Tröster Breitengüßbach und den Baskets Vilsbiburg. Auch diese Partie war lange Zeit spannend und keine Mannschaft konnte sich sicher sein, wer am Ende das Spielfeld als Sieger verlässt. Schlussendlich konnten sich die Güßbacher knapp aber verdient mit 80:70 durchsetzen und folgten somit Treuchtlingen ins Endspiel.

Der Sonntag startete dann mit dem kleinen Finale zwischen dem FC Bayern 2 und den Baskets Vilsbiburg. In dieser Begegnung setzten sich die kleinen Bayern mit 79:70 durch und erkämpften sich damit den dritten Platz. Das Finale zwischen dem VfL Treuchtlingen und dem TSV Tröster Breitengüßbach war eine klare Angelegenheit, da Harlis Mittelfranken stark ersatzgeschwächt antreten mussten. So gewannen die Gelbschwarzen sehr deutlich mit 90:34 und feierten den Turniersieg in eigener Halle. Danke an alle teilnehmenden Teams, Helfer, Schiedsrichter, Zuschauer und Sponsoren, die dieses schöne Event ermöglicht haben.

Rekord-Regen im ersten Heimspiel!
Rekord-Regen im ersten Heimspiel!
28.09.2022

Vergangenen Sonntag bestritten die TSVlerinnen ihr erstes Heimspiel. Und was für ein Auftakt!! 3 Bahnrekorde und 3 neue persönliche Bestleistungen waren am Ende der Verdienst für ein fulminantes Spiel gegen TSV Schott Mainz. Mit neuem Mannschaftsbahnrekord von 3528:3256 Kegeln und 7:1 MP (Mannschaftspunkte) siegten die Hausherrinnen deutlich.

Im Startpaar sorgte Hanauer zunächst für Spannung nach 2 knapp verlorenen Sätzen, gab aber nie auf und holte sich den ersten MP am Ende noch verdient mit 577:546 Holz bei 2:2 SP (Satzpunkte). Karl, die für die kurzfristig erkrankte Imbs ins Team rückte, ließ nichts anbrennen und fertigte ihre Kontrahentin mit 4:0 SP und 579:533 Kegeln regelrecht ab. Am Ende belohnte sie sich mit neuer persönlicher Bestleistung.

Die Güssbacher Mitte nahm den Flow aus dem Startpaar mit und ließ auch hier den Gästen keinerlei Chancen. Seuß legte mit 593:542 und 3:1 SP ein klasse Spiel auf die Bahn und sackte somit den dritten MP für Güssbach ein. Auch Amon wusste zu überzeugen und spielte drei konstant gute Bahnen, ehe sie im Endspurt eine 176er Bahn (Bahnrekord!!) aufs Parkett legte und ihre persönliche Bestleistung auf 623 Kegel schraubte! Ein klares 4:0 im Duell bedeuteten somit den nächsten schwarz gelben MP.

Die Schlussgruppe sollte den Tag nun gebührend abschließen. Koller verpasste einen guten Start und musste sich am Ende deutlich mit 524:588 Kegeln und 0:4 SP geschlagen geben. Auf den Nebenbahnen lag Reichelt bereits nach zwei Bahnen deutlich in Führung. Doch dem nicht genug: in Durchgang 3 brannte die Güssbacherin ein regelrechtes Feuerwerk ab und kam auf weltklasse gespielte 186 Kegel (Bahnrekord!!). Auch sie belohnte sich am Ende mit neuer persönlicher Bestleistung und überragenden 632 Kegeln sowie dem 5. MP für Güssbach!

„Ich habe immernoch Gänsehaut, wenn ich daran denke, was wir hier heute geleistet haben. Das ist nicht in Worte zu fassen.“, so Katha Seuß beim Spielabschluss.

Am kommenden Sonntag sind die TSVlerinnen spielfrei, die Begegnung in Bayreuth wurde auf 13. November verlegt. Weiter geht es dann für die Schwarz Gelben am 9. Oktober, wenn sie zum ersten Mal beim DKBC Pokal starten dürfen. Infos hierzu folgen.

2000 Vereinsjahre „auf dem Buckel“ - Ehrungsabend beim TSV
2000 Vereinsjahre „auf dem Buckel“ - Ehrungsabend beim TSV
22.07.2022

„Ohne Eure Erfahrung hätte unser Verein nicht so viel erreicht.“ 
Zu dieser Überzeugung kam TSV-Vorsitzender Stefan Neubauer beim Ehrungsabend im Vereinsheim „Line up“. Nach zwei Jahren ohne diese Zeremonie gab es viel nachzuholen. Herauszuheben dabei eine (Vereins-)Lebensleistung: Heißen andernorts die Baumeister Bob, trägt er beim TSV den Vornamen Detlef.
Detlef Griebel trat vor 60 Jahren dem Verein bei und jede Vereinsimmobilie trägt seine Handschrift, wie der Vorsitzende anhand vieler Beispiele anschaulich erläuterte. „Auch bei der aktuellen Neugestaltung unseres Vereinsheimes warst Du immer zur Stelle. Du warst immer an vorderster Front dabei, wenn neue Projekte angegangen wurden. Ohne Dich stünde der Verein nicht da, wo er heute steht.“ So entstanden ein Vereinsheim, eine Tribüne, eine Bratwurstbude, die TSV-Alm und mehe unter des Ägide des Baumeisters, der das Fach bei einer Mürsbacher Baufirma erlernte.
Dass der Verein trotz aller Corona-Malaisen gut dasteht, hatte Neubauer jüngst bei der Generalversammlung aufgezeigt. Und auch die Treue von über 1000 Mitgliedern zum Verein wertete er als Zeichen der Zufriedenheit. So waren zum Ehrungsabend Mitglieder eingeladen, die es zusammen auf 2000 TSV-Jahre brachten. Bei einem Verein, der im kommenden Jahr 100. Jubiläum feiert. Darunter waren viele namhafte Funktionäre, erfolgreiche Sportler und Stützen des Vereins bis zum heutigen Tag.

Geehrt wurden:
60-jährige Vereinsmitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel mit der Zahl „60“:
Detlef Griebel, Georg Leippert, Johann Trunk

für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel mit der Zahl „50“:
Zens Diehm, Hubert Dorsch, Reinhold Endres, Theresia Götz, Hans-Norbert Raab, Ulrike Reichert, Adelbert Schulz, Marga Söhnlein, Marga Zimmermann, Manfred Zwiers, Wolfgang Albrecht, Elke Cosme, Margarete
Graupe, Inge Haderlein, Oskar Haderlein, Brigitte Hosper, Hans-Jürgen Nüßlein, Jürgen Streit, Dietmar Weiß

für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel:
Gil Birgit Hidalgo, Horst Hamprecht, Heiko Hümmer, Robert Kaschel, Robert Trunk, Christian Förner, Gisela Holland, Klaus Holland, Thomas Müller, Georg Neuberger, Hartmut Schmittbüttner, Markus Zeller, Oliver Zeller

für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel:
Wolfgang Heyder, Margarete Hohlig, Wilfried Korn, Bärbel Pfister, Franz Porzelt, Rainer Schabacker, Sigi Schmidt, Daniel Schulz, Christa Schuster, Florian Schuster, Denise Tiefel, Horst Tuttor, Jonas Wiese, Diller Alfred, Helmut Hornung, Sieglinde Krümmer, Michael Krümmer, Helmut Klehr, Rainer Heckmann, Brigitte May, Henrik May, Melmut Griebel, Rainer Dörr, Doris Dörr, Florian Dörr, Dominic Schor;

– Verbandsehrungen: Bayerischer Landessportverband (BLSV):
Ralf Kuczera (10 Jahre Schriftführer), Birgit Schönborn-Herrmann (10 Jahre Abteilungsleiterin Tanzsport)

Bayerischer Sportkeglerverband (BSKV):
Verleihung der goldenen Ehrennadel des DKB nach einer 40-jährigen Mitgliedschaft für Heinz Lang und Michael Paulus,
Verleihung der silbernen Ehrennadel des DKB nach einer 25-jährigen Mitgliedschaft für Dieter Nüßlein;

Bayerischer Turnverband (BTV):
Manuela Amann (15 Jahre Übungsleiterin Turnen), Sabine Zwiers (20 Jahre Übungsleiterin Turnen), Denise Tiefel (20 Jahre Übungsleiterin Turnen), Birgit Schönborn-Herrmann (30 Jahre Übungsleiterin Turnen), Helga Schönborn (30 Jahre Übungsleiterin Turnen), Marga Söhnlein (35 Jahre Übungsleiterin Turnen).
Text von Ralf Kestel

Nachbericht vom Eugen-Ott-Gedächtnisturnier
Nachbericht vom Eugen-Ott-Gedächtnisturnier
14.07.2022

Breitengüßbach – Eine Fußball-Veranstaltung zur Erinnerung an einen Verstorbenen: Geht das überhaupt? Die zweite Auflage des Eugen-Ott-Gedächtnisturniers zeigte, dass dies möglich ist. Zwei Tage lang verfolgten viele Zuschauer die fünf Spiele der Nachbarvereine aus dem nördlichen Landkreis in der Pfister-Tiefbau-Arena, bestaunten viele, bisweilen auch sehenswerte Treffer. Das knappste Ergebnis gab es im Finale, in dem der gastgebende TSV Breitengüßbach in der Neuauflage des Endspiels des Vorjahres die SpVgg Rattelsdorf knapp mit 1:0 besiegte. Bemerkenswert auch die überzeugenden Schiedsrichter-Leistungen in allen Partien, die Grundlage für überaus faire Begegnungen.